Eiswette Bad Essen an der Marina

Eiswette 2016 - die Marina "geiht" !

Entstehung der Bad Essener Eiswette

Erstmalig wurde die Bad Essener Eiswette im Jahr 2015 organisiert; am 18.01.2015 traf man sich am Marina-Becken bei schlechtestem Wetter, stürmischem Wind und Regen im Baustellen-Morast vor dem Speicher. Trotzdem wurde der Wunsch nach Wiederholung laut. Wurde hier vielleicht der Startschuss für eine weitere Kult-Veranstaltung gegeben ? Aber zunächst einmal zum Prinzip unserer Eiswette.


Damit sich auch alle etwas darunter vorstellen können gibt es hier erstmal den Link zur Mutter aller Eiswetten in Bremen: www.eiswette.de . Vor vielen hundert Jahren haben ein paar Bremer Kaufleute darum gewettet, ob im nächsten Winter die Weser zufriert oder nicht. Zum Test sollte ein Schneiderlein über das Eis gehen (oder eben ins Wasser fallen). Wenn die Weser zugefroren ist, dann "steiht" sie, wenn die Weser fließt, dann "geiht" sie. Anschließend wurde der Wetteinsatz "verfressen und versoffen" (das "Eiswett-Stiftungsfest"). Im Detail stehen die schönen Bräuche alle auf der Internetseite.

 

Für Bremen ist das Ding eine Kultveranstaltung, die prominenten Gäste wollen unbedingt geladen werden. Es müsste also auch in Bad Essen so angelegt werden, dass die Eiswette Bad Essen ebenfalls Kult-Charakter bekommt und alle den Kalendereintrag jährlich fest einplanen: Prominenz, Politik, Kaufleute, Gesellschaft.

 

Zunächst aber geht es ja mal um die Sache: steiht das Wasser im Marinabecken oder geiht es ? Dazu wird die Hafenmeisterin den Test machen, um herauszufinden, ob die Marina-Saison in diesem Jahr pünktlich starten kann. Ein Notarius Publucus wird alle begleiten und der Veranstaltung den notwendigen, offiziellen Charakter geben.

 

Der Ablauf sieht dann so aus:

 bis 12:00 Uhr

Eintreffen der Teilnehmer, Gäste und Honorationen 

12:00 Uhr

Feststellung durch den Notar, ob alle Aktiven anwesend sind
(Wettbeteiligte, Tester(in), Gäste)

12:12 Uhr

eigentliche Eiswette (Test, ob Marinabecken zugefroren ist oder nicht)

12:14 Uhr


offizielle Beantwortung der Frage, ob der Tester innerhalb von 120 Sekunden die andere Seite des Beckens zu Fuss erreicht hat; Bekanntgabe des Wettgewinners und -verlierers; Einlösung der Wette

12:15 Uhr


Mahlzeit (Pickert und Bratwurst) und
Umtrunk (Bier, Glühwein, Holunderlikör)

bis zur Kaffee-
stunde bzw. zum
Einbruch der
Dunkelheit

allgemeines (Eis-)Vergnügen und kleines Rahmenprogramm

Der Wirtschafts-Beirat bietet Kalt- und Heißgetränke an; passendes Essen kommt von Schlacke (Bratwurst).

 

JEDERMANN kann wetten, und zwar auf grün (Marina geiht) oder blau (Marina steiht). Wir machen es mit den üblichen 5 € Einsatz und jeder, der etwas ins grüne oder ins blaue Schwein wirft, bekommt einen Bon mit einer Nummer. Wetten können mit Start auf den Weihnachtsmärkten und bis zum 31.12. abgegeben werden, z.B. in der Tourist-Info, bei SCHLACKE Lintorf und beim Wittlager Kreisblatt.

 

Am Tag der Eiswette wird dann geschaut, welche Farbe gewinnt und aus den Losnummern werden hochoffiziell die Wettgewinner Nr. 1-10 gezogen, die Bad Essen Gutscheine gewinnen. Erster Preis z.B. 12 x 12 €, Zweiter Preis 6 x 12 €, Dritter Preis 3 x 12 €, 4.-10. Preis 1 x 12 €. Die restlichen Einsätze verfallen zugunsten der Bürgerstiftung Bad Essen.

 

www.eiswette-badessen.de